Seit 2007 ist die vierte Generation der Familie mit in der Firma

Adolf Bruns, Diplom-Ingenieur für Hochbau, hat Holz im Blut.
Großvater und Vater haben den Grundstein für einen Betrieb gelegt, der sich handwerklichen Traditionen verpflichtet fühlt. Adolf Bruns hat dieses Unternehmen in Stelle-Fliegenberg vor den Toren Hamburgs noch weiter ausgebaut und auf die Anforderungen moderner Technologien eingestellt.

Adolf Bruns wird durch seinen Sohn Daniel Bruns, der neben dem Meistertitel als Zimmerer auch ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre aufweisen kann, in der Geschäftsleitung unterstützt.

Im Unternehmen Bruns Holzbau arbeiten heute neben den beiden Firmenchefs Daniel und Adolf Bruns, ihre Frauen Nadja und Jutta Bruns, die guten Seelen des Büros.

Weiter im Team sind Ulrich Bruns (seit 1973) und Andreas Nimmerjahn (seit 2014), beide als Meister. Desweiteren die Gesellen Maik (seit 1985) und Heiko Goes (seit 1992), Peter Sorgatz (seit 2010) und ein Lehrling. Die Lehrlingsausbildung gehört zu den festen Verantwortungen, denen sich die Firma Bruns Holzbau verpflichtet hat.

Daten zur Firmengeschichte

  • 1921 Adolf Bruns sen. (1894 – 1979) gründet seine Holzbau-Firma und ist alleiniger Unternehmer
  • 1953 Der erste Pkw mit Anhänger kommt als Firmenwagen zum Einsatz. Bis dahin wird die Schottsche Karre benutzt – ein einfacher Wagen mit einer Holzfläche, zwei Rädern und zwei Deichseln zum Holztransport per Muskelkraft
  • 1958 Der Sohn Adolf Bruns jun. (geb. 1922) übernimmt die Firma, in der inzwischen zwei bis drei Gesellen beschäftigt sind
  • 1962 Die Werkstatt im Schippersteeg entsteht und hier ist auch bis heute der Firmensitz
  • 1967 Der heutige Firmenchef „Adi“ Adolf Bruns (geb. 1951) beginnt die Lehre im väterlichen Betrieb
  • 1970 Gleich nach der Lehre absolviert Adolf Bruns bis 1973 an der Ingenieur-Schule ein Studium zum Diplom-Ingenieur für Hochbau
  • 1970 Der Fuhrpark bekommt „Nachwuchs“: einen VW-Transporter und einen Langholzanhänger
  • 1977 Die große Betriebshalle am Schippersteeg wird gebaut
  • 1978 Der erste 3,5-Tonner von Mercedes rollt als neues Firmenauto auf das Gelände. Heute umfasst der Fuhrpark einen Montagekran, zwei 7,5-Tonner, ein Pritschenauto, einen Gabelstapler und einen Kombi mit Anhänger
  • 1985 Adolf Bruns übernimmt die Bruns Holzbau GmbH von seinem Vater Adolf Bruns
  • 1995 10-jähriges Jubiläum von Adi Bruns
  • 1998-2000 Ausbildung des Juniors Daniel Bruns zum Zimmerer
  • 2005 Adolf Bruns feiert 20-jähriges Jubiläum
  • 2006 Daniel Bruns absolviert die Meisterschule und das Betriebswirtstudium mit Erfolg und schafft so optimale Voraussetzungen für die Weiterführung des Betriebes.
  • 2006 Die Firma Bruns feiert 85-jähriges Bestehen
  • 2007 Bei Bruns geht die vierte Generation an den Start: Daniel Bruns steigt mit 29 Jahren in die Geschäftsleitung mit ein.
  • 2010 25-jähriges Jubiläum von Adolf Bruns
  • 2010 Geselle Maik ist nunmehr seit 25 jahren im Unternehmen
  • 2012 20-Jähriges Firmenjubiläum Heiko Goes
  • 2013 40-jähriges Firmenjubiläum Ulrich Bruns
  • 2014 Ein Meister kehrt zurück: Andreas Nimmerjahn steigt wieder ein (Ausbildung 2003)
  • 2015 30-jähriges Firmenjubiläum Adi Bruns und Maik Goes
  • 2016 95 Jahre Bruns Holzbau
  • 2016 Neubau Büro. Nadja Bruns steigt in den Bürobetrieb mit ein
  • 2016 ein neuer moderner Kran wird angeschafft

2021 feiern wir das 100 – jährige Bestehen der Firma Bruns Holzbau